Für mich ein tägliches Muss! Perfekte Nägel! Irgendwann fing ich an, jeden Tag Nagellack zu tragen, sei es auch nur Klarlack! Ohne Lack fühle ich mich regelrecht nackt!

Meine einzigen Probleme bei der ganzen Sache sind der Zeitaufwand, der sich alle zwei Tage wiederholt und das Absplittern der Farbe. Seitdem ich Mama bin, hält der Lack ungefähr vier Stunden. Das ist kein Witz, ungefähr drei Mal spülen – ja, ich habe keine Spülmaschine -, Basteln mit den Kindern und schon ist der Nagellack dahin. Sobald ich eine Macke im Lack habe, wird alles neu gemacht. Selbst im Rückbildungskurs wurde ich auf meine „immer perfekten“ Fingernägel angesprochen. Mir sind gepflegte Nägel einfach extrem wichtig!

Meine Freundin schwärmt von Shellac, lang anhaltend und splitterfrei ist schon mega, aber immer in das Nagelstudio zu rennen, kommt für mich nicht infrage, wie bereits erwähnt, bin ich Mama und habe zu den Öffnungszeiten leider keine Zeit für Verwöhnprogramme.

Also musste eine Alternative her. Alessandro Striplac heißt das Zauberwort. Ich bin hin und weg sowie unendlich glücklich, diesen tollen Nagellack, gefunden zu haben. Aber nun der Reihe nach, wie funktioniert das überhaupt?

Der Alessandro Striplac ist ein UV-Nagellack für zu Hause. Er soll bis zu 10 Tagen ohne Absplittern und lang anhaltenden Glanz durchhalten. Klingt super, zudem versprochen wird, den Nagel nicht zu beschädigen und man sofort nach dem Auftragen alles, ohne lästige Abdrücke auf dem aufgetragenen Lack zu hinterlassen, mit der Hausarbeit oder Sonstigem loslegen kann.

Die komplette Maniküre, inklusive dem Feilen, dauert circa eine Stunde. Hört sich erst mal viel an, nachdem ich es aber ein paar Mal gemacht habe, ging es auch flotter. Und mal ehrlich – alle zwei Tage circa 20 Minuten plus Trockenzeit (was gefühlt die ganze Nacht dauert), ist eine Stunde gar nichts.

Ich habe mich für das Starter Kit mit der darin enthaltenen Farbe Secret Red entschieden. Das Starter Set gibt es auch für French Nails, ich trage aber fast immer rot, daher für mich optimal. Es ist ein kräftiges, frisches Rot.

Die Vorbereitung ist meines Erachtens das Wichtigste. Beim ersten Mal habe ich meine Nägel nicht auf Hochglanz poliert und hatte später Schwierigkeiten beim Abziehen des Lacks.

Anschließend werden mit den, im Set enthaltenen, Reinigungspads die Nägel gesäubert. Dann kommt der Unterlack (welches der gleiche Tiegel wie der Überlack ist) drauf, 60 Sekunden unter die UV-Lampe, Farblack, 60 Sekunden UV-Lampe, Farblack zweite Schicht, 60 Sekunden UV-Lampe und abschließend Überlack, 60 Sekunden UV-Lampe. Danach noch einmal mit dem Reinigungspad eine sich etwas schmierig anfühlende Schicht entfernen – FERTIG!

Alessandro Striplac Polieren

Alessandro Striplac Reinigung

Alessandro Striplac Unterlack

Alessandro Striplac UV-Lampe

Alessandro Striplac Farblack

Alessandro Striplac Topcoat

Alessandro Striplac Reinigung

Alessandro Striplac Ergebnis

Nach 9 Tagen tägliches Mommylife seht Ihr mein Ergebnis. Ich habe nicht mehr die schönst manikürtesten Nägel, aber ich kann mich durchaus noch sehen lassen. Wie es der Teufel so will, ist mir heute ein kleines Stück abgesplittert. Das ist mir bisher noch nie passiert. Am Längsten hatte ich den Striplac 13 Tage auf den Nägeln. Ich habe ihn dann entfernt, was nicht an dem Lack lag, sondern daran, dass der Nagellack bereits zu stark rausgewachsen war und somit einfach nicht mehr schön aussah.

Alessandro Striplac nach 9 Tagen

Fazit: Mein Alessandro Striplac hält und hält und sieht sogar noch schön aus! Ich möchte ihn nicht mehr missen. Im Haushalt kann ich alles, wirklich alles, erledigen ohne das er absplittert. Das ist wirklich genial! Was mich etwas stört, ist die Zeit, die man für das Abmachen benötigt. Aber mit einer guten Serie geht die Zeit auch vorbei. Mir ist es das auf jeden Fall wert! Klare Kaufempfehlung!

Tipps zum Verwenden:

  1. Polieren, polieren, polieren! Mit der mitgelieferten Feile bitte unbedingt die Nägel auf Hochglanz polieren! So kannst Du nachher den Striplac einfacher entfernen und beschädigst nicht den Nagel.
  2. Nicht die Nagelhaut mit bemalen. Sonst klebt sie fest. Falls das doch mal passieren sollte, kein Problem. Sobald Du fertig bist, einfach wegfeilen.
  3. Den Striplac immer in dünnen Schichten auftragen.
  4. Bei der ersten Lackschicht und beim Topcoat die Nagelspitzen nicht vergessen.
  5. Zum Entfernen Zeit einplanen. Dauert leider auch circa eine Stunde. Ich mache das immer bei einer Folge Orange is the new black.
  6. Den Peel-Off-Aktivator kaufen. Nägel einreiben, einwirken lassen und dann weiter abziehen. Sobald es nicht mehr leicht geht, nochmal wiederholen.
  7. Du hast eine Macke bekommen, die aufgetragene Farbe passt nicht zu Deinem Outfit, Du hast aber ein Date? Für Notfälle kannst Du einfach mit normalem Nagellack drüber lackieren. Keine Angst, ein normaler Nagellackentferner kann dem Alessandro Striplac später nichts.