Zweifach-Mama

Es fängt schon im Kleinkindalter an und zieht sich über all die Jahre hinweg. Die Grüppchenbildung und das *doof-finden* anderer Gruppen. Den Höhepunkt erleben die Meisten sicherlich in der Pubertät. Endlich denkt man, yeah, ich bin Erwachsen, wir verhalten uns nun auch so – und dann wird man Mama.

Auf einmal ändert sich wieder Alles! Nicht genug, das wir als Mamas in der neuen Rolle jede Menge zu tun haben und uns selbst erst einmal einfinden müssen, nein, da kommen sie, die Spezies „Mama“. Je länger ich Mama bin, inzwischen „Zweifach-Mama“, desto mehr fällt es mir auf.

Ich bin nicht einfach nur Mama! Oder besser gesagt, ICH schon, nur sehen das andere Mamas nicht so. Dort bin ich nämlich die „Zweifach-Mama“.

Was der Unterschied ist?
Tja, aus meiner Sicht – keiner! ABER, die Grüppchen der Mamas haben schöne Schubladen für jede Art von Mama.

Wovon ich rede? Was will ich sagen?
Ganz einfach – ich bin genervt, sehr sogar. Und das muss nun einfach mal gesagt werden.

Sobald das Baby geboren ist, legt sich ein Schalter bei den Frauen um und auf einmal ist die Mama, die „Super-Allwissende-Mama“. Woher das kommt? Keine Ahnung. Jeder weiß es besser (ja, mich eingeschlossen), jedes Baby kann was besser (ja auch mein Baby) und irgendwie hat einfach jeder die Weisheit mit dem Löffel gefressen. Gar nicht böse gemeint, nein, mir ist es ja auch passiert, aber es ist schon ein seltsames Phänomen. Warum machen wir das? Zur neunmalklugen Hausfrau zu mutieren?

Ganz schlimm wird es aber wenn die „Einfach-Mama“ zur „Zweifach-Mama“ wird. Aus meiner Sicht eine ganz besondere Spezies. Denn auf einmal sind die bisher „Super-Allwissenden-Mamas“ gar nicht mehr so allwissend. Diese haben ja schließlich nur EIN Kind und können sich überhaupt nicht in die stressige, manchmal viel zu chaotische Lage der „Zweifach-Mama“ versetzen. Das geht dann so weit, dass die immerzu gestresste Zweifach-Mama die Einfach-Mama meidet. Denn die kennt sich ja überhaupt nicht aus, hat laaaange nicht so viel Stress und außerdem – keine Ahnung. Es ist offiziell, die Zweifach-Mama findet die Einfach-Mama als keine vollwertige Mama und behandelt sie am besten gleich auch als Baby.

Wieso?
Ich weiß es nicht, ich möchte nur sagen – ganz egal, wir sind doch alle Mamas!

Und bin gerade froh, dass ich noch keine Dreifach-Mama kenne!